Geräte und Anwendungen

In den 1990er Jahren entwickelte Jens Sachtleben Geräte zur Zellinformationstherapie (englisch: Cell Information Therapy, CIT), welche die körpereigene Regenerationsfähigkeit stimulieren und damit eine Beschleunigung des Heilungseffektes sowie eine Linderung der Symptome  bei akuten und chronischen Krankheitsbildern fördern sollten. 

Mehr Information unter


Auralon C®

Das erste CIT-Gerät stand Therapeuten ab 1994 zur Verfügung. Das Auralon C® ermöglichte die Auswahl von verschiedenen Frequenzen.

 

Therapeuten berichteten Anwendungserfolge bei:

  • Atemwegserkrankungen
  • Entzündungsprozessen
  • Knorpelschädigungen
  • Wundheilung

Auralon C®-Gerät mit Klebepads und Stiftapplikator


Somagen®

Auf Basis dieser Rückmeldungen begann 2002 die Entwicklung des Somagen® (Generation 2), welches 2004 in den  Markt eingeführt wurde. Dieses Gerät ermöglicht die Anwendung definierter CIT-Programme, beispielsweise zur Unterstützung der Wundheilung, die auf Behandlungs-Chipkarten kodiert sind.  

 

Das Somagen® wurde in der gegenwärtigen Bauform auch in Forschungslaboren für in vitro Experimente und im Rahmen klinischer Studien eingesetzt.

 

Aktuell befindet sich ein verbessertes Nachfolge-Therapiegerät (Generation 3) in Entwicklung; dessen Markteintritt ist für Ende 2020 geplant. 

Bild von Somagen® - Applikator mit Spule und Steuergerät

Somagen®- Applikator mit Spule und Steuergerät